Buch im Wald - Buchmesse der Pfalz

Diese Buchmesse ist speziell für die Ausstellungen und den Buchverkauf von Kleinverlagen, Autorinnen und Autoren konzipiert. Die Standgebühren, die bei den meisten sonst üblichen Buchmessen sehr hoch sind, sollen darum durch eine wesentlich geringere Spende zur Realisierung der Messe ersetzt werden, damit die teilnehmenden Künstler durch diese Werbe- und Verkaufsveranstaltung für ihre kulturelle und kreative Arbeit speziell gefördert werden. Dies wäre die erste Buchmesse dieser Art in der Pfalz - möglicherweise sogar in Rheinland-Pfalz.

 

Als Projektleiterin führe ich diese Veranstaltung im Namen des Vereins Institut für kulturelle Weiterbildung e. V. Euskirchen durch. Auskunft und Information sowie die Anmeldung der Aussteller für die "BUCH IM WALD" sind darum über meine Kontaktdaten von mir zu erhalten.

 

Veranstaltunggsdatum: 4. + 5. April 2020

SA von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr

SO von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Obergeschoss im Rathaus Leimen, Hauptstraße 24, 66978 Leimen in der Pfal

(nur über die Treppe zugänglich)

 

Geboten werden für das Publikum Unterhaltung rund um das Buch, Lesungen der Autoren mit Signierstunden und der Verkauf der ausgestellten Bücher vieler Genres, die sämtlich nur Eigenwerke der ausstellenden Autoren bzw. Verlage sind.

 

Für die Besucher ist der Eintritt frei.

Verbunden mit einem Ausflug in das Naherholungsgebiet Pfälzerwald eine besondere Abwechslung für die ganze Familie.

Für das leibliche Wohl kann außerdem die benachbarte Gaststätte sorgen.

Programm

Neben einer sehr abwechslungsreichen Buchauswahl wird es über die Öffnungszeiten beider Tage natürlich spannende Lesungen von Krimis, Fantasy, Sci-Fi, Romanen, Lyrik, Ratgebern usw. in einem separaten Lesungszimmer im Rathaus geben. Auch für Kinder gibt es etwas zum Zuhören und Jugendliche bekommen ebenfalls etwas auf die Ohren... 

 

Eröffnung

 

Samstag um 14.00 Uhr und Sonntag um 11.00 Uhr jeweils im Foyer 1. OG Rathaus Leimen

mit Angelika Godau als Granny Luise, Birgit Heid mit Lyrik, einem Sketch von Edition Federhalter mit Peter Reuter und Poetry-Slam mit Rainer Wüst

Veranstaltungen im Lesungsraum

Samstag, 4. April 2020

14.30 Uhr

 

15.15 Uhr

16.00 Uhr

16.45 Uhr

17.30 Uhr

18.15 Uhr

Dr. Petra Hartmann - "Die Nestis und die verschwundene Seepocke" (Kinderbuch-Lesung)

Peter Reuter - Kurzgeschichten

Martina Berscheid - "Das Echo unseres Schweigens" (Roman-Lesung)

Sigrid Stemler - "Nahe der Grenze" (Biografischer Roman)

Poetry-Slam mit Rainer Wüst

Karlheinz Huber - "Galaxy Rulers Teil 1" (Science-Fiction-Lesung)

 

 


Sonntag, 5.April 2020

11.25 Uhr

 

12.00 Uhr

12.45 Uhr

13.30 Uhr

14.15 Uhr

 

15.00 Uhr

15.45 Uhr

 

16.30 Uhr

 

17.00 Uhr

 

17.30 Uhr

 

 

Katharina Göbel - "Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt" (Lesung einer Familiensaga zum Thema Demenz)

Heinz Ludwig Wüst und Michael Karst mit einer erheiternden Krimi-Lesung

Mony Mürr - "Au Pair - Au weh!" (heiter-dramatische Erfahrungsbericht-Lesung)

Nadine Federfunken Muriel - "Feuertanz" (Ballett-Krimi-Lesung für Jugendliche)

Gabrielle C. J. Couillez - "Abenteuer Afrika - Mit dem Zug der Störche" (Historischer Roman über die Reisen eines deutschen Naturforschers im Biedermeier)

Angelika Godau - "Im Wingert lauert der Tod" (Krimi-Lesung)

Dr. Karl-Heinz Hellmann - "Gesund bleiben mit Herz und Verstand" (Vortrag zum Ratgeber)

Jutta Ehmke - "Das Wunschbüro der Lilith Faramay" Phantastik-Lesung für Kinder und Jugendliche ab 10

Phantastik-Autoren Speyer - "Das Henry-Wheeler-Projekt", Episodenroman, Anthologie der Autorengruppe (Phantastik-Lesung für Jung und Alt von 14 bis 104)

Autorengruppe "Club der lebenden Autoren" mit Tiefgründigem


Weitere Veranstaltungen rund um die Messe

Samstag

 

14:30 Uhr 

 

16.30 Uhr bis ca.

 

18.30 Uhr

 

 

 

 

20.00 Uhr

 

Sonntag

 

11:30 Uhr

 

14.30 Uhr bis ca.

16.00 Uhr

 

 

zwischen

16:00 Uhr bis ca.

18:00 Uhr 

 

 

"Zu meiner Zeit, da...!", Bänkellesung am Denkmal mit Angelika Godau als Granny

 

geplanter Aufbruch zur mystischen und vielleicht schaurigen Lesungswanderung ab Rathaus; Rundweg über den Geißenschlupf; Rückkehr bei Dämmerung (Laterne oder Taschenlampe sowie Verpflegung für Kinder mitnehmen, Kinder nur in Begleitung Erwachsener) 

Lesende Autoren auf dem Weg sind u. a.:

Michaela Grüdl-Keil mit ihrem Feen-Abenteuer im Wald

 

Eventuell Thriller-Lesung bei Bier oder Wein im Gasthaus Stern

 

 

Bänkelprogramm im Blechhaisel

für Alt und Jung spontan und frei Schnauze "Die Haltestelle" mit Autor Peter Reuter

 

für Kinder mit Tante Fietje, die viele Fragen stellt, und Autorin Helga Sadowski

 

 

 

Bänkelprogramm unter dem Baldachin für Kinder

Carmen Kessler erzählt vom Waldseebären und andere Geschichten

 

 


Alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt!

Für Ausstellerinnen und Aussteller

Interessierte Autorinnen, Autoren und Kleinverlage können sich ab sofort bei mir über das Kontaktformular unter Angabe einer eventuellen Webseite, Genre der ausgestellten Bücher, gewünschte Tischgröße und ob eine Übernachtungsmöglichkeit notwendig wäre, über mein Kontaktformular dieser Webseite bewerben.

Um ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm bieten zu können, werde ich aus allen Bewerbungen bezüglich der Genres auswählen und dann Anfang nächstes Jahr ein Anmelde- und Spendenformular an eine genannte Mailadresse senden. Die Anmeldung wird erst mit Erfüllung der Vorgaben dieses Formulars gültig.

 

Vorhandene Tischgrößen sind: 2,10 m x 0,50 m (45,-- €)

und                                       2,10 m x 1,00 m (90,-- €)

 

Wenn der Tisch 2,10 x 0,50 m noch zu groß ist, können sich auch zwei Teilnehmer zusammentun und sich die Ausstellungsfläche teilen.

Damit auch Bücherfreunde und Interessierte an einer Buchmesse zu dieser noch unbekannten Veranstaltung finden, werden die Aussteller um Spenden zur Durchführung und Verwirklichung der BUCH IM WALD gebeten, die 45,-- € pro Quadratmeter Tisch nicht überschreiten sollen und fast vollständig für die Werbung verwendet werden. 

Je nach Teilnehmeranzahl werde ich mich außerdem bemühen, wenn nötig günstige Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, die in der nächsten Umgebung von Leimen jedoch sehr begrenzt sind.

  

 

Presseinfo

Der Name für die Buchmesse kam mir einfach so, weil es gibt z. B. die HomBuch, die LimBuch... Buchmesse alleine war mir zu wenig aussagekräftig und LeimBuch oder Buch in Leimen wäre seltsam zumal wir in Leimen immer das Problem mit der Verwechslung mit dem Leimen bei Heidelberg haben. Leimen in der Pfalz - da liegt der Wald nahe - also BUCH im WALD.

Das Ganze war aber nie als Open Air Veranstaltung gedacht. Die Pfalz hat Wein und Wald. Die Südwestpfalz ist vom Wald geprägt. Wer zu uns fährt, kann dem Wald auch nicht entgehen.
Die zweite Assoziation ist ein Bücherwald - was auf eine Vielzahl verschiedenartiger Bücher, also eine große Buchauswahl hindeutet. Um da das richtige Buch zu finden, empfiehlt es sich, auf unsere Messe zu kommen und im persönlichen Gespräch mit den Autoren das richtige Lesematerial zu finden - grins.
Da ich in den beinahe 20 Jahren, die ich aktiv als Schriftstellerin unterwegs bin, inzwischen einige Kontakte und Freundschaften mit Autorinnen und Autoren geknüpft habe, und mir schon immer den Kopf zerbrochen habe, wie man als deutscher Autor (ich verzichte jetzt hier beim Schreiben einfach mal auf die ständige Aufzählung der weiblichen und männlichen Berufsform), der nicht von großen Verlagen gesponsert, gepuscht und leider dann auch oft schnell mit Knebelverträgen zum termingenauen Schreiben von Mainstream gezwungen wird, auch eine Chance zum Beweis seines Könnens bekommt, habe ich vor gut zwei Jahren zuerst bei mir daheim die Wohnzimmer-Lesungen und später auch zwecks Ausdehnung der Kunstförderung auch die Sofa-Konzerte in Leimen eingeführt. Das zieht jetzt aber nicht wirklich viel Publikum an, da sich mit mir nicht gut bekannte Einwohner doch nicht so trauen.
Seit längerer Zeit gehe ich mit der Idee einer Buchmesse schwanger, weil solche ganz gute Plattformen für die Präsentation unserer Kunstform Literatur sind. Die meisten Buchmessen sind aber für uns Autoren recht teuer - abgesehen von der HomBuch und auch sehr wenig anderer, die mir da ein bisschen als Vorlage dienen. Teuer heißt mehr als 100,-- € Standgebühr, die sich bei dem geringen Anteil eines Autors am Verkaufspreis seines Buches, der teilweise bei nur 5 % ! (Buchhändler bekommen min. 25 %) beginnt, kaum rechnen.
Als Schriftsteller von Kleinverlagen oder Selfpublisher hat man außerdem kaum Chancen auf eine Präsentation in einer Buchhandlung oder Bücherei. Auch um uns Autoren aus diesen Gründen unter die Arme zu greifen, suche ich nach Möglichkeiten öffentlicher Präsentation fernab von der Bevormundung durch die Großverlage und -vertriebe. Hinzu kommt, dass einige Veranstalter von Buchmessen natürlich an der Orga selbst verdienen wollen und bei noch unbekannten Messen heißt das dann: wenig Werbung und folglich wenig Besucher. Mit diesem einer Genossenschaft ähnlichem Modell versuche ich da abzuhelfen.
So dachte ich mir, dass natürlich ein Beitrag vom Aussteller geleistet werden muss, dieser aber 50,-- € pro Quadratmeter nicht übersteigen und möglichst komplett für Werbung eingesetzt werden soll. Die Frage war, wie soll man das umsetzen, wenn man es gewerblich anmelden müsste? Irgendwann fiel mir dann ein, dass ich als Mitglied eines Kulturvereins dies in der Form realisieren kann, klärte diese Frage mit den übrigen Vorstandsmitgliedern des Vereins Institut für kulturelle Weiterbildung e. V. Euskirchen, und bin nun als Ideengeberin Projektleiterin geworden und darum dafür die Ansprechpartnerin. 
Da der Verein aus Datenschutzgründen keine Webseite hat, sind die Infos über die Buchmesse auf meiner Webseite untergekommen und werden dort von mir ständig aktualisiert. Des Weiteren habe ich speziell zur Findung und Kommunikation unter den Autoren auf facebook eine öffentliche Gruppe gegründet, in die natürlich auch andere Interessenten Einsicht nehmen können.
https://www.facebook.com/groups/406807860049460/about/ oder in facebook unter Buch im Wald - Buchmesse der Pfalz.
Mein Mann hat als ehemals in Kolumbien tätiger Marketingmanager und Grafikdesigner müde nach seiner Nachtschicht in Corning das Logo für uns kreiert, wofür ich ihm sehr danke!
Veranstaltungsort wird am 4. und 5. April 2020 das Rathaus in Leimen sein und falls die Messe erfolgreich wird, wird sie im Jahr darauf vermutlich in der Sängerhalle in Leimen stattfinden, die ja ebenfalls im Wald liegt.
Lesungen werden wahrscheinlich nicht nur im Rathaus in einem separaten Lesungszimmer nach dem o. a. Lesungsplan angeboten. In Planung ist ebenfalls eine romantisch mystische Lesungswanderung auf einem Rundweg durch den Wald bis in die Abenddämmerung, Lesungen und Sketche auf Bank- und Sitzgruppen rund um das Rathaus bei schönem Wetter, eine Krimilesung in der benachbarten Gaststätte am Samstagabend und eine Krimilesung im Schuhaus Cronauer.  
Bisher haben schon etwa 20 Autoren aller Genre zugesagt. Ein Verlag mit Büchern für das "andere Kind" - der mini-verlag-meisterburg-mainz.com - ist wegen Terminproblemen noch nicht ganz sicher. Zur Eröffnung der Messe wird es für das Publikum auch eine kurze Darbietung von Poetry-Slam, Lyrik und einem kleinen Sketch von Autoren geben, die voraussichtlich im Eingangsbereich des Obergeschosses vor den Ausstellungsräumen geboten wird. Wer sich im nahe gelegenen Restaurant Stern ein Glas Wein oder Bier zum Schlendern durch die Messe oder zu einer Lesung holen möchte, darf dies gerne tun. Es soll ja keine trockene Kulturveranstaltung, sondern ein gemütliches Meet and Greet mit uns künstlerisch Schaffenden werden. 
ich habe jetzt nicht recherchiert, wer von uns Autoren schon Preise, vor allem bedeutende Preise, bekommen hat. Mit Preisvergaben allgemein stehe ich auch ein bisschen auf Kriegsfuß, da sie für mich nicht unbedingt etwas über die Qualität des Geschaffenen aussagen, sondern eher - seien wir ehrlich - mit Vitamin B... Außerdem sind Geschmäcker bekanntlich verschieden. Und dass wir als Autoren, die nicht auf Bestsellerlisten geführt werden, auch etwas zu bieten haben, wollen wir auf dieser Buchmesse der Pfalz beweisen.
Bisher angemeldete Autoren und Autorengruppen in der Reihenfolge der Anmeldungen:
  • Angelika Godau mit Pfalzkrimis und Zeitreise-Romantik-Krimis
  • Dr. Petra Hartmann aus Niedersachsen mit Fantasy, Abenteuerromanen f. Erwachsene, Kinderbüchern Märchen
  • Dr. Karl-Heinz Hellmann aus Mannheim mit Ratgeber und Sachbüchern
  • Michaela Grüdl-Keil mit Frauengeschichten und ihr alter Ego Mony Mürr mit einem Erfahrungsroman 
  • Karlheinz Huber mit Kinderbücher, Ritterbuch, Satire und Science-Fiction
  • Birgit Heid vom Literarischen Verein der Pfalz mit Lyrik, Haiku und Kürzestprosa
  • Nadine Federfunken Muriel, Schreibcoach und Autorin aus Heidelberg mit Grusel, Phantastik, Märchen und Jugendkrimis
  • Rainer Wüst aus dem Ruhrgebiet mit Fantasy, Mystery, Anthologien und Poetry Slam
  • Autorengruppe der "Phantastik Autoren Speyer" und "Club der lebenden Autoren" 
  • Jutta Ehmke mit phantastische Geschichten für Kinder und All Age Romane, Phantastik (Fantasy)
  • Sigrid Stemler mit biografischem Roman
  • Martina Berscheid mit Gegenwartsliteratur
  • Edition Federhalter und Peter Reuter mit Kurzprosa, Lyrik, Satire
  • Heinz Ludwig Wüst mit Gedichten und Geschichten
  • Michael Karst mit Pfalz-Krimis u. Kochbücher
  • Katharina Göbel aus Koblenz mit Romanen zu Gesellschaftsthemen
  • Wind und Sterne-Verlag aus Odernheim mit Kriminalromanen, Thrillern, HistoryMystery und Kinder- und Jugendbüchern
  • Helga Sadowski mit selbst geformten Miniatur-Motiv-Figuren und Kinderbüchern
  • Napolde Fairy Pearls mit zauberhaftem Schmuck & Deko-Accessoires für die Phantasie-, Spiele, Bücher- & Anderswelt aus eigener Herstellung
  • und natürlich meine Wenigkeit Gabrielle C. J. Couillez mit historischen Romanen für Erwachsene und Kinderbüchern
Die Tische sind zwar alle inzwischen versprochen, aber weitere Bewerbungen als eventueller Nachrücker noch möglich - über das Kontaktformular meiner Webseite.

 

 

Vorleserin, Kurpfalz, Biedermeier, Mannheim, Heidelberg, Schimper, Elsass, Empire-Mode,
Autorin Gabrielle C. J. Couillez

 

Engagieren Sie mich für

 

Lesungen

oder

Historische Fachvorträge

 

Vergütung nach Absprache

Katharer, Gral, Montsegur, Carassonne, Katharer-Kreuzzug, Südfrankreich, Languedoc, Raymond de Toulouse
Autorin Gabrielle-C-J-Couillez

Das Leben eines Ritters auf Sinnsuche.

Ein philosophischer Roman gegen Krieg und Gewalt!

Mein historischer Roman erhältlich als Buch und eBook beim Klick auf das Cover

Keuzzug, Ritter, Templer, Akkon, Ludwig der Heilige, Kreuzritter, Gral, Grabtuch

Ein Buch gegen den Krieg! Ein Buch, das berührt und uns unsere tiefsten Abgründe bewusst macht.

 

Foto Juan Termes
Foto Juan Termes

"Wir brauchen Bücher, immer mehr Bücher!

Durch das Buch, nicht durch das Schwert, wird die Menschheit die Lüge und Ungerechtigkeit besiegen!" (Emile Zola)


Ein dramatischer Historienroman mit zeitkritischem Hintersinn!

Eine philosophische Romanbiographie über einen Ritter, der die europäische Geschichte prägte!

Ein Roman über den kurpfälzer Naturforscher Wilhelm Schimper und seine Abenteuer in der Zeit des Biedermeier!

 

Der erste Band ist für 16,-- € unter

ISBN: 978-3-86476-096-9

oder als E-Book für 9,99 €

erhältlich!

Mannheim, Kurpfalz, Napoleon, Kurfürst, Afrika im 19. Jahrhundert

Band 2 über die abenteuerlichen Reisen des kurpfälzer Naturforschers Georg Wilhelm Schimper erhältlich für 16,--€

unter

ISBN: 978-3-86476-121-8

oder als E-Book für 9,99 €

Mannheim, Kurpfalz, Napoleon, Kurfürst, Afrika im 19. Jahrhundert

Band 3 über das abenteuer-liche Leben des kurpfälzer Naturforschers Georg Wilhelm Schimper in Afrika folgt voraussichtlich bis Ende 2020

Mannheim, Kurpfalz, Napoleon, Kurfürst, Afrika im 19. Jahrhundert

Meine Aktion bei der Initiative "Offene Gesellschaft" e. V. am 17. Juni 2017 in meinem Dorf